Wie man Arbeitsplatten aus Massivholz auswählt, um Ihre Küchenausstattung zu ergänzen

Eine Arbeitsplatte aus Massivholz zur Ergänzung Ihrer Küchenausstattung auszuwählen, kann eine Herausforderung sein. Schließlich werden viele verschiedene Holzarten angeboten, die sich in ihrem Aussehen grundlegend unterscheiden können. Um die bestmögliche Entscheidung zu treffen, sollten Sie folgende Tipps beachten.

 Suchen Sie nach Farben und Maserungen, die zu Ihrer Ausstattung passen.

 Jedes Holz hat eine spezielle Farbe und Maserung. Unter den zahlreichen Auswahlmöglichkeiten sollte etwas dabei sein, das mit der Ausstattung Ihrer Küche harmoniert. Wenn Sie zum Beispiel einen rustikalen Kochbereich mit gemütlichem Ambiente haben, entscheiden Sie sich am besten für ein Holz mit warmer Ausstrahlung. Ideal wären in diesem Fall die honigfarbenen Töne von Buche, Bambus oder Eiche.

Bei einer ausgefalleneren Ausstattung wäre hingegen kräftigeres Holz mit ausgeprägter Farbe und Maserung besser geeignet. Schwarznussholz wäre hier eine Möglichkeit, die sich bewährt hat. Der Spezialist für Küchenflächen Worktop Express weist auf die ungewohnte Maserung dieses dunklen Holzes hin, weshalb es ein Blickfang ist.

Bitten Sie um Warenmuster.

Wenn man sich im Internet Bilder verschiedener Holzarten ansieht oder diese vor Ort in Ausstellungsräumen selbst in Augenschein nimmt, erhält man einen guten Eindruck davon, wie sie aussehen. Am besten sehen Sie sich das Holz jedoch direkt in Ihrem Kochbereich an. Wenn Sie also eine Vorstellung davon haben, welches Holz Sie gerne hätten, sollten Sie ein Warenmuster bestellen. Sie können die Holzmuster dann direkt neben Ihre Wand, Ihre Schränke und Ihren Boden halten und sich ein genaues Bild davon machen, ob das Holz gut zum Raum passt. Wenn es Ihnen schwer fällt, eine Auswahl zu treffen, können Sie auch mehrere Warenmuster verschiedener Holzarten bestellen.

Denken Sie daran, dass Holz altert.

Achten Sie nicht nur darauf, wie eine bestimmte Holzart jetzt aussieht. Man sollte auch bedenken, dass bestimmte Holzarten mit der Zeit anders aussehen, weil sie altern. Wenge-, Zebrano- und Irokoholz etwa sind nach dem Schneiden eher hell und werden im Laufe von bis zu sechs Monaten dunkler. Erkundigen Sie sich, damit Sie genau wissen, was Sie in Zukunft erwartet.

Für die Auswahl des Holzes Ihrer Arbeitsplatte sollten Sie sich Zeit nehmen. Wenn Sie die Pflegeanleitungen befolgen, werden diese Oberflächen viele Jahre halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.